Anwender der Pechoti-Methode sind der Überzeugung, dass Substanzen wie ätherische Öle über den Bauchnabel aufgenommen werden können. Auch CBD soll über die sogenannte Pechoti-Drüse in den Körper gelangen. Wir haben uns das kontroverse Verfahren im Detail angeschaut.

Was ist die Pechoti-Methode?

Die Pechoti-Methode ist eine ayurvedische Praxis. Sie verfolgt den Ansatz, dass ätherische Öle über den Bauchnabel aufgenommen werden können. Klingt erstmal skurril, oder? Die Idee dahinter: Auch als Baby haben wir Nährstoffe über die Nabelschnur aufgenommen – durch eine spezielle Drüse, die sogenannte Pechoti-Drüse, soll das immer noch möglich sein.

Innovative Methode oder Unfug?

Das Bauchnabelölen zieht auch im CBD-Bereich die Aufmerksamkeit auf sich. Kann die Methode eine Möglichkeit sein, CBD Öl effektiver zu konsumieren? Oder ist das ganze schlichter Unfug? Im folgenden Artikel haben wir uns genauer mit dem Hintergrund des „Belly Button Oiling“ befasst. Wir haben uns gefragt, was die Nabeltherapie bringen soll, wie sie funktioniert und ob es wissenschaftliche Beweise dafür gibt. Lassen Sie sich überraschen – die Pechoti-Methode birgt mehr Vorteile als gedacht.

Die Pechoti-Methode für CBD Öl

Für den Konsum von CBD Öl haben sich bereits einige Methoden etabliert. Das Öl über den Bauchnabel zuführen ist definitiv die kurioseste aller Methoden – das finden wir auch. Deshalb haben wir das Verfahren genauer unter die Lupe genommen.

Was bringt CBD Öl im Bauchnabel?

CBD Öl im Bauchnabel soll eine weitere Methode sein, CBD Öl zu konsumieren. Personen, die unter starker Übelkeit oder Magen-Darm-Beschwerden leiden sowie Personen, bei denen die klassische Einnahme nicht funktioniert, könnten von dem Verfahren profitieren.

Kann das Öl im Nabel wirklich die Verdauung unterstützen?

Im Magen-Darm-Trakt sind ebenso Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems zu finden. CBD ist in der Lage, an diese anzudocken [1]. Anwender der Pechoti-Methode gehen deshalb davon aus, das CBD Öl im Bauchnabel Magen und Darm besser unterstützen kann als oral eingenommen. Warum? Da es direkt dort ankommt, wo der Bedarf besteht.

Nervenenden am Bauchnabel stimulieren

Da die Pechoti-Methode mit einer sanften Bauchmassage einhergeht, soll das Verfahren auch für die mit dem Nabel verbundenen Nervenenden und den Bauchraum angenehmen sein. Die Stimulierung ist ebenso wohltuend für Magen und Darm - unabhängig vom Einsatz von CBD Öl.

Nabeltherapie mit CBD

Funktioniert es wirklich, CBD Öl im Bauchnabel zu konsumieren?

Weder für die Existenz der Pechoti-Drüse, noch für einen anderen Teil des Bauchraums, mit welchem man Öl über den Nabel konsumieren kann, gibt es klinische Beweise. Es wurden jedoch auch so gut wie keine Untersuchungen zu diesem Thema durchgeführt. Die Methode hat sich dennoch seit hunderten von Jahren immer weiterverbreitet – denn die Theorie dahinter mag auf den ersten Blick für viele plausibel erscheinen.

Aufnahme über altes Nabelschnurgewebe

Die Anhänger der Methode sind der Überzeugung, dass Substanzen wie ätherische Öle durch altes Nabelschnurgewebe übertragen werden. Der Hintergrundgedanke: Babys nehmen im Mutterleib die Nährstoffe über das Nabelgewebe und die Nabelschnur auf. Deshalb sollen auch ätherische Öle über altes Nabelschnurgewebe aufgenommen werden können.

Aus ärztlicher Sicht nicht möglich

Direkt nach der Geburt wird die Nabelschnur durchtrennt. Das verbleibende Hautgewebe vertrocknet innerhalb weniger Tage und fällt ab. Das Gewebe verwächst und verschließt sich. Die Narbe verbleibt – aus medizinischer Sicht erfüllt der Nabel jedoch keine funktionale Rolle mehr.

Studien zu Wirkung & Nutzen

Es sind keine spezifischen Studienergebnisse zu finden, welche die Idee der Pichoti-Drüse und deren Wirkung stützen.

„Damit die Praktiken den weltweit anerkannten Normen entsprechen sollte Ayurveda eigene Ansätze für Beweise entwickeln. Der alleinige Vorwand, dass es sich um ein ganzheitliches System handelt und es deswegen nicht möglich ist, reiche auf Dauer möglicherweise nicht aus“, so die Schlussfolgerung einer (einzigen) Übersichts-Studie über die Verbindung zeitgenössische Ansätze mit Ayurveda [1].

Ein möglicher Grund für die geringe Forschung zur Pechoti-Methode: Aussagekräftige Studien sind sehr kostspielig und werden im Gesundheitsbereich deshalb meist nur von Pharmaunternehmen in Auftrag gegeben. Generell ist der Bauchnabel als einer der uns am nächsten gelegenen Zone noch unerforscht [3]. Vor allem in Hinblick auf einen möglichen Nutzen.

Ist die Zufuhr über den Bauchnabel gefährlich?

Zur Einnahme über den Bauchnabel gibt es keine wissenschaftlichen Studien. Dieser Mangel an Beweisen lässt vermuten, dass die Einnahme über den Bauchnabel keine potenzielle Gefahr darstellt. Insbesondere wenn es sich um hochwertige Bio CBD Öle handelt, in diesem Fall könnte die Haut sogar von der Anwendung profitieren.

Pechoti Methode mit CBD Öl

Wie funktioniert die Pechoti-Methode mit CBD Öl?

Die Bauchnabel-Methode selbst zu versuchen ist wohl die beste Möglichkeit, um zu sehen, wie und ob man darauf anspricht. Deshalb folgend eine mögliche Anleitung für das Entspannungs-Ritual:

  1. Machen Sie es sich im Bett, auf dem Sofa oder auf der Yogamatte bequem, legen Sie sich auf den Rücken und machen den Bauch frei.
  2. Geben Sie ein paar Tropfen CBD Öl in den Bauchnabel und bleiben Sie 5 bis 10 Minuten liegen.
  3. Währen dieser Zeit können Sie Ihren Bauch und insbesondere den Bereich um den Bauchnabel mit sanften, kreisenden Bewegungen im Uhrzeigersinn streicheln. Auch der Bauchnabel selbst kann mit etwas Druck leicht massiert werden.

Das Verfahren kann zur Entspannung, wie etwa vor dem Schlafen gehen, durchgeführt werden. Es ersetzt jedoch keine ärztliche Behandlung – bei Schmerzen im Magen-Darm-Bereich ist ärztlicher Rat einzuholen.

Bauchmassagen sind eine sanfte Methode bei Verstopfung und Blähungen. Sie regen die Darmbewegung an und unterstützten so die Verdauung.

Woher kommt die Bauchnabeltherapie?

Die Pechoti-Methode, auch bekannt als Nabhi Chikitsa, kommt aus der Ayurveda und bedeutet so viel wie Heilen über den Bauchnabel. Ayurveda ist auch bekannt für weitere Methoden der Selbstoptimierung wie Ölziehen und Zungenscharben. Die Praxis legt den Fokus auf die Verbindung von Körper und Geist - als Weg zur Gesundheit.

„Sich für den Nabel der Welt halten“, das Sprichwort haben Sie sicher schon gehört. Der Nabel zählt auch in der Ayurveda als zentraler Punkt zu einem der wichtigsten Körperteile.

Der Nabel als Ursprung des Lebens.

Bedeutung des Bauchnabels

Der Bauchnabel ist nicht nur Verbindung zwischen Mutter und Kind – er wird auch als Mittelpunkt der Gesundheit gesehen. Mit seinem zentralen, anatomischen Sitz über dem Darm soll er Körper, Geist und Seele Verbinden. Viele Heilpraktiker nutzen den Nabel aus diesem Grund – und versuchen mit der Pechoti-Methode dessen Kräfte zu entfalten.

Welche Vor- und Nachteile bringt die Pechoti-Methode?

Vorteile

Nachteile

Alternative für geschmacksempfindliche PersonenWissenschaftlich nicht bestätigt
Einfache AnwendungKonsum geht nur in liegender Position
Funktioniert mit unterschiedlichen ÖlenZeitaufwendig
Beruhigend und entspannend

Bauchnabelölen mit ätherischen Ölen

Für die Pechoti-Methode können unterschiedliche, ätherische Öle verwendet werden. Wichtig ist, sie vorher mit anderen Ölen zu verdünnen. Die reinen Substanzen können die Haut ansonsten stark reizen.

Welche Öle werden zum Bauchölen eingesetzt?

Folgende Öle können unter anderem eingesetzt werden:

  • Neemöl
  • Mandelöl
  • Hanföl mit CBD
  • Lavendelöl
  • Ingweröl
  • Thymianöl

Auch Eukalyptusöl oder Teebaumöl können zum Einölen verwendet werden. Aufgrund der hautreizenden Eigenschaften ist bei den Ölen jedoch besonders Acht geboten. Tasten Sie sich langsam heran, um unangenehme Reaktionen zu vermeiden. Natürliche Massageöle eignen sich ebenso für die Anwendung – diese sind bereits auf die Haut abgestimmt und nutzen die Synergieeffekte unterschiedlicher Pflanzenstoffe.

Die ätherischen Öle nicht in Kontakt mit Mund oder Augen bringen.

Bauchnabelölen und ätherische Öle

Aromatherapie als Hintergrund

Abgesehen vom Bauchnabel als Instrument der Pechoti-Methode spielt auch die Aromatherapie eine kleine, aber doch wesentliche Nebenrolle. Im Vergleich zum doch etwas skurrilen Verfahren sind die beruhigenden Eigenschaften von Düften nämlich besser erforscht. Auch Sie können im Zuge der Therapie zur Entspannung beitragen.

Skurriles Verfahren, entspannendes Ritual

Zusammenfassend kann zur Pechoti-Methode gesagt werden, dass es zwar keine wissenschaftlichen Beweise für die Existenz einer Pechoti-Drüse gibt – das Verfahren selbst jedoch ein entspannendes Ritual zum Stressabbau und zur Entspannung sein kann.

Fazit

Da es zur Pechoti-Aufnahmemethode keine wissenschaftlichen Beweise gibt, basieren die Erfolge bisher nur auf Erfahrungen. Im Vergleich zu den klassischen Methoden, wie der Aufnahme über die Mundschleimhaut, scheint das Verfahren aus physiologischer Sicht jedoch jenes mit der geringsten Bioverfügbarkeit zu sein. Wenn andere Anwendungsformen von CBD Öl gar nicht möglich sind, ist es nützlich zu wissen, dass auch der Bauchnabel verwendet werden könnte. Da die Methode grundsätzlich keine Risiken mit sich bringt, gibt es zumindest keinen Ausschlussgrund, sie nicht zu versuchen. Worst Case: Sie haben ein paar Tropfen wertvolles Öl vergeudet, hatten aber eine wohltuende Bauchmassage.

Quellen

[1] Wright, K., Duncan, M., Sharkey, K. (2008). Cannabinoid-CB 2 -Rezeptoren im Magen-Darm-Trakt: ein Regulationssystem bei Entzündungszuständen. 153 (2): 263–270. Download vom 22. April 2021, von [Quelle]

[2] Patwardhan, B. (2014). Ayurveda mit evidenzbasierten wissenschaftlichen Ansätzen in der Medizin verbinden. 5 (1): 19. Download vom 22. April 2021, von [Quelle]

[3] Hulcr, J. (2012). A Jungle in There: Bacteria in Belly Buttons are Highly Diverse, but Predictable. 7(11): e47712. Download vom 22. April 2020, von [Quelle]

Vera Ecker, BA, MA

Autor

Vera Ecker, BA, MA

Vera Ecker, BA, MA hat Gesundheitsmanagement im Tourismus studiert und das Thema Gesundheit nimmt bei Ihr – beruflich wie auch privat - einen sehr großen Stellenwert ein. Das Finden von alternativen, komplementären Methoden zur Gesundheitsförderung und Prävention liegt ihr hierbei besonders am Herzen. So kam Sie ...